Letzte Aktualisierungen Kommentarverlauf ein-/ausschalten | Tastaturkürzel

  • Funfiles 10:56 am 12. July 2018 Permalink | Antwort  

    Pay-TV-Sender von RTL fliegen von der Sky-Plattform 


    Sky dünnt das Angebot seiner Partnersender weiter aus – und zwar spürbar. Denn ab Mitte Juli werden mit RTL Crime, RTL Passion und RTL Living gleich drei Sender nicht mehr auf der Pay-TV-Plattform vertreten sein, die seit Jahren fester Bestandteil waren. Bezüglich einer weiteren Einspeisung seien die Mediengruppe RTL Deutschland und Sky Deutschland zu keiner Einigung gekommen, erklärten beide Unternehmen am Mittwoch. Ab dem 17. Juli endet daher die Verbreitung.

    „Wir bedauern es sehr, dass unsere Sender RTL Crime, RTL Passion und RTL Living, die zu den beliebtesten und meistgesehenen Pay-TV-Kanälen in Deutschland und Österreich gehören, ab dem 17. Juli 2018 nicht mehr über Sky zu empfangen sind“, sagte Klaus Holtmann, Bereisleiter Digitale Spartenkanäle der Mediengruppe RTL Deutschland. „Leider konnten wir trotz intensiver Bemühungen keine kommerzielle Einigung über die Fortführung der Kooperation erzielen.“

    In Köln verweist man darauf, dass die drei Sender in Deutschland weiterhin bundesweit von nahezu jedem Kabel- und IPTV-Haushalt zu empfangen sind. Für das Sky-Angebot ist das Aus der Kanäle ein echter Verlust, hatte RTL in der Vergangenheit doch regelmäßig in attraktive Programme investiert. Spannung verspricht vor allem „M – Eine Stadt sucht ihren Mörder“ mit Moritz Bleibtreu, Udo Kier, Lars Eidinger, Verena Altenberger und Sophie Rois. Die erste eigenproduzierte Serie von RTL Crime soll schon bald ihre Premiere feiern. Hinzu kommen der US-Hit „The Handmaid’s Tale“ sowie „The Sinner“, „Gunpowder“ und „The City & The City“.

    In der jüngeren Vergangenheit hatte sich Sky immer wieder von langjährigen Partnersendern getrennt. Die Liste ist inzwischen lang und umfasst etwa AXN, ProSieben Fun, Sat.1 Emotions, kabel eins Classics und Goldstar TV. Erst vor wenigen Tagen war zudem bekannt geworden, dass auch Sport1+ nur noch bis Ende Juni über Sky zu empfangen sein wird. Jetzt müssen auch die drei Pay-TV-Sender von RTL weichen.

    Dass mit Spiegel TV Wissen im Juli zur Abwechslung mal wieder ein neuer Partnersender ins Portfolio aufgenommen wird, dürfte für viele Abonnenten nur ein schwacher Trost sein. Der neue Sky-Slogan „Gemacht aus deinen Wünschen“ – er ist zumindest mit Blick auf die Partnersender-Strategie wohl nicht ganz zutreffend.

    Quelle:DWDL

     
  • Funfiles 10:06 am 4. July 2018 Permalink | Antwort  

    Neue Sky Soundbox bringt einzigartige TV-Klangqualität ins Wohnzimmer 

    Nach der Markteinführung in UK & Irland 2017 ist die Sky Soundbox ab August nun erstmals auch in Deutschland und Österreich verfügbar. Sky hat das hochwertige All-In-One-Soundsystem gemeinsam mit der renommierten französischen Lautsprecher-Manufaktur Devialet entwickelt. Der Hersteller gilt als eines der innovativsten High-End-Audio-Unternehmen weltweit und hält mehr als 100 Audio-Technologiepatente, die in maßgeblichem Umfang bei der Entwicklung der Sky Soundbox zum Einsatz kamen.

    Marcello Maggioni, Chief Commercial Officer von Sky Deutschland: “Erst guter Sound macht es möglich, auch das Bilderlebnis in vollem Umfang zu genießen. Die Sky Soundbox ist deshalb ein weiteres exzellentes Beispiel für die vielen wegweisenden Neuheiten und Verbesserungen, die wir unseren Kunden 2018 präsentieren. Kombiniert mit Sky Q, unserer wichtigsten Innovation des Jahres, liefert die Soundbox eine neue Klangdimension, die perfekt auf die Bedürfnisse und Wünsche der Kunden abgestimmt ist.“

    Quentin Sannié, Mitgründer Devialet: “Klang ist die Zukunft des Fernsehens. Wir sind sehr stolz, mit Sky zusammenzuarbeiten und das Unternehmen zu unterstützen, die emotionale Wirkung ihres Contents mithilfe des kraftvollen, immersiven und voll integrierten Klangs von Devialet vollends zu entfachen. Diese erste Kooperation unterstreicht den Plan von Devialet, mit Audio revolutionäre Erlebnisse zu schaffen und diese mithilfe von Partnerschaften mit gleichgesinnten Unternehmen einer größtmöglichen Zahl an Menschen näherzubringen.“

    Das perfekte Sky Erlebnis entsteht in der Kombination der Sky Soundbox mit dem innovativen, mehrfach ausgezeichneten Sky Q Receiver: Sobald der Sky Q Sound eingeschaltet ist, erkennt die Sky Soundbox in Verbindung mit dem Receiver automatisch den Inhalt und liefert den perfekt darauf abgestimmtem Ton für Film, Sport und Musik. Der einzigartige Sky Q Sound wurde speziell von Devialet entwickelt, um den Klang der exklusiven Sky-Programme zu veredeln. Zusätzlich stehen drei auswählbare Soundmodi zur Verfügung: Der Dialogmodus intensiviert Sprachszenen, der Nachtmodus vermindert den Bass und der Kidsmodus begrenzt die Lautstärke der Soundbox auf ein sicheres Level.

    Die Sky Soundbox liefert Klang wie noch nie: ein eindrucksvolles, raumfüllendes 360 Grad Heimkino-Erlebnis und eine bislang unerreichte Klangdimension aus einer einzigen, kompakten Lautsprechereinheit Weitere Speaker oder Verkabelungen im Raum sind damit nicht mehr notwendig. Einfach nur an den Sky Q Receiver und Fernseher anschließen – fertig. Mit der Sky Soundbox tauchen Film- und Sportfans unmittelbar in ihr Entertainmentprogramm ein und erleben mitreißenden Sound wie im Kino. Der Lautsprecher begeistert bei Hollywood-Actionszenen, Sprachwiedergabe in Dialogszenen, Stadionatmosphäre bei Fußballspielen, oder bei Musik mit Klangeffekten in bester Qualität und passt automatisch die Lautstärke an, um jederzeit den bestmöglichen Ton wiederzugeben.

    Drei Hochtöner und sechs Woofer sorgen im Inneren der Sky Soundbox für ein beeindruckendes, kinoreifes Klangbild zuhause. Ein HDMI-Eingang, ein HDMI-Ausgang und ein optischer Eingang sorgen für flexibelste Kombinationsmöglichkeiten, sei es mit oder ohne Sky Receiver. Über Bluetooth lässt sich Musik von mobilen Devices und Streamingdiensten kabellos abspielen. Die Sky Soundbox wird somit dank ihrer Anschlussvielfalt und ihres modernen, zeitlosen State-of-the-Art-Designs die ideale Ergänzung in jedem Wohnraum.

    Die Sky Soundbox wird in einer umweltfreundlichen und komplett plastikfreien Verpackung ausgeliefert. Sky hat sich dazu verpflichtet, bis 2020 jegliches Einweg-Plastik aus seinem Betrieb, seiner Lieferkette und seinen Produkten zu beseitigen. Die Maßnahmen sind Teil der Initiative Sky Ocean Rescue, die seit 2017 auf die starke Verschmutzung der Weltmeere aufmerksam macht.

    Die Sky Soundbox ist ab August 2018 zum Preis von 599 Euro direkt über sky.de/skysoundbox bestellbar. Sky Kunden erhalten die Sky Soundbox zum Vorzugspreis von 299 Euro.

    Technische Daten auf einen Blick:

    • 1 Front-Hochtöner, 2 Hochtöner für 360° Surround Sound, 6 Woofer
    • 1 HDMI Eingang, 1 HDMI Ausgang, Optischer Eingang,
    • Bluetooth für drahtlosen Musikgenuss
    • Dolby Digital +
    • Frequenz: 35 Hz – 22 kHz
    • Gewicht: 4kg
    • Maße: B-H-T 37,5 cm x 9,5 cm x 21 cm
     
  • Funfiles 20:28 am 29. June 2018 Permalink | Antwort  

    Sky hat vergangene Nacht an den Frequenzen geschraubt… 

    Sky hat vergangene Nacht an den Frequenzen geschraubt und ein paar Sender verschoben.

    Daraus ergeben sich folgende neuen Sendeplätze:

    Sender Service-ID (OScam) Alter Transponder Neuer Transponder
    Spiegel Geschichte HD 0089 11332 MHz (TP 9) 11798 MHz (TP 69)
    Fox HD 007C 11332 MHz (TP 9) 12304 MHz (TP 95)
    Sky Sport Bundesliga 9 HD 0151 11332 MHz (TP 9) 11171 MHz (TP 47)
    Sky Sport 10 HD 0152 11332 MHz (TP 9) 11171 MHz (TP 47)
    Eurosport360HD 8 0154 11332 MHz (TP 9) 11171 MHz (TP 47)
    Sky 1 +1 HD 0090 11798 MHz (TP 69) 11876 MHz (TP 73)
    Spiegel TV Wissen 0031 Neuaufschaltung 11758 MHz (TP 67)
    Sport1+ HD 007A 12382 MHz (TP 99) Abschaltung
    Eurosport 1 HD 0084 12382 MHz (TP 99) Abschaltung*

    *Der abgeschaltene Sender Eurosport 1 HD kann weiterhin auf 11112 MHz (TP 43) empfangen werden. Er steht sowohl Sky-, als auch HD+ Abonnenten zur Verfügung.

    Zur Zukunft des leergeräumten Transponders 9 gibt es derzeit noch keine offizielle Aussage seitens Sky.

    Quelle: Digital-Elite-Board

     
  • Funfiles 10:33 am 27. June 2018 Permalink | Antwort  

    Weltklasse-Tennis auf allen Kanälen: Wimbledon 2018 live und exklusiv bei Sky 


    Landet Alexander Zverev den großen Coup auf dem heiligen Rasen? Oder führt in Wimbledon an Rekordsieger Roger Federer wieder kein Weg vorbei? Spannung ist garantiert wenn in knapp einer Woche die Besten der Besten im All England Lawn Tennis & Croquet Club um den prestigeträchtigsten Titel der Tenniswelt kämpfen. Sky berichtet ab Montag, 2. Juli täglich live und exklusiv vom „heiligen Rasen“ aus Wimbledon, insgesamt sogar knapp 350 Stunden live aus dem Tennis-Mekka.

    Bis einschließlich Montag der zweiten Turnierwoche beginnt die Live-Berichterstattung auf Sky Sport HD 1 bis 5 jeweils zwischen 12.15 und 12.30 Uhr. Die Spiele auf dem Centre Court zeigt Sky immer auf Sky Sport 1 HD, während auf Sky Sport 2 HD immer die Spiele vom Court 1 zu sehen sind. Auf Sky Sport 3 bis 5 HD werden dann auch mit Blick auf die deutschen und österreichischen Spieler zwischen den übrigen Courts gewechselt.

    Ab dem Dienstag der zweiten Woche verringern sich dann mit dem fortgeschrittenen Turnierverlauf die Anzahl der Kanäle und der Übertragungszeiten. An den Finaltagen 14./15.7. wird Sky neben den Einzelfinals auch beide Doppel-Endspiele sowie das Mixed-Finale übertragen.Zusammen mit Sky Experte Patrik Kühnen moderiert Yannick Erkenbrecher die Live-Übertragungen aus Wimbledon. Vor Ort auf Stimmenfang gehen die Reporter Katharina Kleinfeldt, Hartmut von Kameke und Moritz Lang.

    Traditionell eröffnet der Titelverteidiger der Herren das Turnier auf dem Centre Court. Beim Match von Roger Federer am Montag, 2. Juli können ab 13.50 Uhr alle Tennisfans live dabei sein. Das Auftaktmatch ist frei empfangbar auf Sky Sport News HD sowie im Livestream auf skysport.de zu sehen.

    Während der zwei Wochen melden sich Moderator Yannick Erkenbrecher und Sky Experte Patrik Kühnen am Ende jedes Tages aus dem Sky Pitch-View-Studio im Herzen der Anlage. Immer ab 22.00 Uhr sind hier die Höhepunkte des zurückliegenden Turniertages auf Sky Sport und auch im Free-TV auf Sky Sport News HD zu sehen. Im Rahmen des einstündigen Formats „London Calling – die Highlights“ stehen Analysen, Highlights des Tages und Interviews im Mittelpunkt.Darüber hinaus werden auf skysport.de täglich Highlight-Clips aus Wimbledon abrufbar sein.

    Quelle: http://www.sky.de

     
  • Funfiles 8:36 am 20. June 2018 Permalink | Antwort  

    Sport1 Plus künftig nicht mehr bei Sky 

    Die Pay-TV-Plattform Sky hat einen weiteren Sender aus ihrem Bouquet genommen. Ein Jahr nach Sport1 US trifft es jetzt auch den Schwestersender Sport1 Plus, wie der Branchendienst „Quotenmeter“ berichtet.

    „Wir analysieren und bewerten unser Partnersender-Portfolio regelmäßig anhand verschiedener quantitativer und qualitativer Gesichtspunkte. Infolgedessen hat sich Sky Deutschland dazu entschieden, die Verbreitung des Senders Sport1 Plus HD über Ende Juni hinaus nicht zu verlängern“, erklärt Sky gegenüber Quotenmeter.de.

    Sport1 Plus bleibt weiter im deutschsprachigen Raum auf Sendung und wird über die Pay-TV-Plattformen von Vodafone, Unitymedia, Deutsche Telekom, A1 Telekom und UPC verbreitet.

    Quelle: http://www.sport1.de / http://www.sky.de

     

     
  • Funfiles 10:10 am 13. June 2018 Permalink | Antwort  

    ZDF UHD Inhalte zur ANGA COM auf Eutelsat HOTBIRD Demokanal 

    Auf die Besitzer von Ultra HD TV-Geräten wartet in dieser Woche ein ganz außergewöhnliches Seherlebnis. Denn der Ultra HD Demokanal 4K1 auf der Eutelsat Premiumposition HOTBIRD zeigt während der ANGA COM in Köln (12. – 14. Juni 2018) eine Auswahl der beliebten ZDF-Serien Bergdoktor und Bergretter in UHD. Die Inhalte können unverschlüsselt in voller Länge via Satellit empfangen werden und sind an den drei Tagen rund um die Uhr durchgängig in einer Schleife verfügbar. Bei den Übertragungen handelt es sich um Testausstrahlungen. Diese erfolgen im Rahmen einer nachhaltigen Innovations-Partnerschaft. Der Satellitenbetreiber Eutelsat und das ZDF wollen die Übertragungen nutzen, um die UHD Distribution, Signalkette und Bildqualität zu testen. Zuschauer benötigen für den Empfang ein geeignetes UHD-TV Gerät und eine auf die Eutelsat-Position HOTBIRD auf 13° Ost ausgerichtete Satellitenantenne. Besucher der ANGA COM können sich am Eutelsat-Stand Boulevard MB1 ein eigenes Bild von den UHD-Testausstrahlungen machen.

    „Als UHD-Vorreiter in Europa freuen wir uns sehr über die nachhaltige Innovations-Partnerschaft mit dem ZDF. Die vier Folgen der beliebten Serien Bergretter und Bergdoktor sind eine attraktive Bereicherung unseres umfangreichen Angebots an hochwertigen deutschen und internationalen 4k Produktionen in höchster Bildqualität auf unserem Ultra HD Kanal 4K1 via HOTBIRD“, sagte Markus Fritz, Executive Vice President Commercial Development & Strategic Partnerships bei Eutelsat.

    Die Empfangsparameter lauten:
    Satellit: HOTBIRD (13° Ost)
    Kanal: HOTBIRD 4K1
    Frequenz: 12 539 MHz
    Polarisation: Horizontal
    Symbolrate: 30000
    DVB-S2, 8PSK, FEC 5/6

     
  • Funfiles 16:37 am 12. June 2018 Permalink | Antwort  

    Kein Mining: Verschärfte App-Store-Regeln für Bitcoin & Co. 

    Während der WWDC hat Apple seine wichtigen Richtlinien für Entwickler noch einmal überarbeitet, die so genannten Developer Guidelines . Ergänzt hat Apple laut Appleinsidereinen neuen ausführlicher Eintrag zu Kryptowährungen. Neu ist hier vor allem ein ausdrückliches Verbot für das Schürfen nach Kryptowährungen – für alle Apps in allen Ap Stores. Ein Grund ist nach unserer Einschätzung, dass Apple eine Beeinträchtigung von Performance und Akkulaufzeit verhindern will: Eine App, aber auch eine per Apps ausgelieferte Werbung darf jetzt ausdrücklich keine „unrelated background processes, such as cryptocurrency mining“ durchführen. Aber auch das vom Nutzer erwünschte Mining per Mac oder iO-App ist für App-Store-Apps nicht mehr erlaubt, außer die Berechnung selbst erfolgt extern, etwa per Cloud. Mining ist natürlich noch mit Mac Programmen aus anderen Quellen möglich.

    Gegen Cryptocurrency wie Bitcoin oder Etherum selbst hat Apple offensichtlich nichts einzuwenden, so genannte Wallets sind weiterhin erlaubt. Allerdings muss es sich beim Anbieter um eine Organisation handeln, keine Einzelperson. Transaktionen darf nur ein Marktplatz selbst vornehmen, auch die so genannten Initial Coin Offerings sind erlaubt. Eine neue Kryptowährung darf also angeboten werden, allerdings nur über ein zugelassenes Finanzinstitut, etablierte Bank oder Aktienunternehmen.

    Quelle: Macwelt

     
  • Funfiles 23:30 am 25. May 2018 Permalink | Antwort  

    US Highlight im „Home of Motorsport“ von SPORT1… 

    US-Highlight im „Home of Motorsport“ von SPORT1: Am kommenden Sonntag wird das legendäre „Indy 500“ der IndyCar Series erstmals live und exklusiv im deutschen Free-TV gezeigt.

    Die Liveübertragung des bekanntesten Ovalrennens der Welt startet um 18:15 Uhr mit Kommentator Peter Kohl, der Pay-TV-Sender SPORT1 US ist bereits live ab 17:00 Uhr mit englischem Originalkommentar auf Sendung. Mit dem Gastspiel der Formel 2 im Rahmen der „Motorsport-Königsklasse“ in Monaco steht außerdem ein weiterer Motorsport-Leckerbissen auf dem Programm: Der Pay-TV Sender SPORT1+ zeigt die beiden Läufe auf dem Stadtkurs im Fürstentum am Freitag und am Samstag live. Dazu gibt es am Sonntagabend auf SPORT1 eine neue Ausgabe des „Porsche GT Magazins“ mit einem Rückblick auf das 24h-Rennen auf dem Nürburgring und einer Vorschau auf das 24h-Rennen in Le Mans.

    In diesem Jahr wird bereits die 102. Auflage des Indianapolis 500 ausgetragen, damit gehört das Rundstrecken-Rennen im Rahmen der IndyCar Series zu den ältesten und traditionsreichsten Motorsportevents der Welt. Auch heute noch zählt das „Indy 500“ zu den großen Motorsport-Highlights des Jahres, das über 300.000 Zuschauer an den Indianapolis Motor Speedway lockt. Wie bereits 2013 und 2014 geht Ed Carpenter im Chevrolet von der Pole Position aus ins Rennen. Dahinter folgen die drei Penske-Piloten Simon Pagenaud, Will Power und Josef Newgarden, der als amtierender IndyCar-Champion und aktueller Spitzenreiter zu den Top-Favoriten gehört. Viele weitere bekannte Namen sind in der vorderen Startaufstellung zu finden: Danica Patrick, die als erste Frau einen IndyCar-Lauf gewinnen konnte und im Anschluss an das Rennen ihre Karriere beenden wird, startet von Platz sieben.

    Direkt dahinter liegt der dreifache „Indy500“-Gewinner Helio Castroneves auf Rang 8. Der japanische Vorjahressieger Takuma Sato startet von Position 16. Bevor es richtig losgeht, wird NBA-Star Victor Oladipo eine große Ehre zuteil: Der Guard der Indiana Pacers führt das Fahrerfeld im „Pace Car“ an die Startlinie. Welcher der 33 Starter dann nach 200 Runden und 500 Meilen als erster über die Ziellinie fährt und traditionell eine Flasche kalte Milch in Empfang nehmen darf, beantwortet SPORT1 am Sonntag, 26. Mai, live ab 18:15 Uhr im Free-TV. SPORT1 US ist bereits ab 17:00 Uhr live dabei und zeigt auch im weiteren Saisonverlauf alle IndyCar-Rennen live und in Highlights. Die nächste Station ist das Chevrolet Dual in Detroit Anfang Juni.

    Quelle: Sport1

     
  • Funfiles 9:36 am 23. May 2018 Permalink | Antwort  

    Die French Open mit Eurosport 4K auf UHD1 by HD+ 

    Für Sportfans ist es das perfekte Fernsehjahr! Denn ein Sporthighlight jagt das nächste. Und das für HD+ Kunden auch noch in atemberaubender UHD-Qualität: Nachdem die Formel 1 auf RTL UHD gestartet ist, folgt ein weiterer sportlicher Höhepunkt – Roland-Garros – French Open mit Eurosport 4K auf UHD1 by HD+. Für alle Fans mit UHD-TV, die ihr Programm via Satellit empfangen, ist es die ultimative Gelegenheit, sich bei diesem rasanten Sport von der UHD-Qualität faszinieren zu lassen. Denn wochentags werden die Matches bis 20 Uhr unverschlüsselt zu sehen sein!

    Fiebern Sie ab dem 27. Mai mit, wenn Alexander Zverev, Rafael Nadal und Angelique Kerber auf dem Court Philippe Chatrier in Paris aufschlagen und sich spektakuläre Ballwechsel in gestochen scharfer UHD-Bildqualität liefern. An allen 15 Tagen der French Open sind Sie mit HD+ live dabei und können täglich alle Topspiele auf dem Court Philippe Chatrier inklusive der Halbfinals und Endspiele mit Eurosport 4K auf UHD1 by HD+ erleben. Mit atemberaubender Bildqualität. Ganz so, als wären Sie live im Stadion!

    Am Finalwochenende können Sie sich auf spannende Endspiele im Kampf um den French-Open-Titel freuen: Das Finale der Frauen ist am 9. Juni um 15:00 Uhr unverschlüsselt sowie das Endspiel der Männer am 10. Juni um 15:00 Uhr verschlüsselt mit HD+ ohne Zusatzkosten zu empfangen.

    Empfang mit UHD-Fernseher und HD+
    Voraussetzung für ein ultra-brillantes Tennis-Erlebnis ist ein UHD-Fernseher. Für die verschlüsselten Zeiten benötigen Sie zudem ein HD+ Modul, einen HD+ UHD Receiver oder einen HD+ TVkey mit aktivem HD+ Sender-Paket.

    UHD1 by HD+ ist Montag bis Samstag von 8 bis 20 Uhr und Sonntag von 8 bis 14 Uhr unverschlüsselt zu empfangen, danach verschlüsselt mit HD+.

    Die Empfangsparameter von UHD1
    Zuschauer mit einem HD+ UHD Receiver oder HD+ TVkey finden UHD1 auf Kanalplatz 1401.

    Transponder: 1.035
    Frequenz: 10.994 MHz (Horizontal)
    Modulation: DVB-S2, 8PSK
    Symbolrate: 22.000 Ms/s
    FEC 5/6

     
  • Funfiles 9:34 am 20. May 2018 Permalink | Antwort  

    Google startet Streaming-Dienst YouTube Music 

    Neue Konkurrenz für Spotify und Apple Music: Google hat seinen Musik-Streaming-Dienst YouTube Music vorgestellt. Er geht zunächst in den USA online, später auch in Deutschland.

    Google hat einen neuen Musik-Streaming-Dienst offiziell vorgestellt: YouTube Music. Er geht am kommenden Dienstag (22. Mai) zunächst in den USA online; Deutschland soll „bald“ folgen. Gerüchte um ein solches Musik-Angebot hatte es schon länger gegeben. Für mobile Musikfans wird es eine App geben, für Sofasitzer einen Desktop-Player. Die Suchfunktion soll auch Songs finden, die der Nutzer sehr vage umschreibt – etwa mit „dieser Hipster-Song mit dem Pfeifen“ (= Young Folks von Peter Bjorn and John); auch Fragmente von Songtexten lassen sich eintippen.

    Der Katalog von YouTube Music umfasst Songs, Alben, „tausende Playlisten“, Künstler-Radios, Remixes, Live-Konzerte – und natürlich: Musikvideos. „Ob Sie zuhören, zuschauen oder Neues entdecken wollen, es ist alles da“, schreibt Produktmanager Elias Roman in der Ankündigung. Der Startbildschirm (Home Screen) von YouTube Music liefert persönliche Musikempfehlungen, die auf den gehörten Songs basieren.

    Zudem sind die Empfehlungen vom Standort abhängig: Wartet der Nutzer am Flughafen, empfiehlt YouTube Music ein paar entspannende Töne. Im Fitnessstudio gibt’s schnellere Nummern, die antreiben (sollen). Eine Download-Funktion ermöglicht den Musikgenuss auch offline.

    Von YouTube Music wird es eine kostenlose Version mit Werbung geben, ähnlich der Gratis-Fassung von Spotify. Die werbefreie Premium-Variante kostet in den USA rund 10 US-Dollar im Monat. Abonnenten von Google Play Music bekommen automatisch YouTube Music Premium dazu.

    In den USA startet Google mit YouTube Premium außerdem einen Nachfolger von YouTube Red. Dabei handelt es sich um eine werbefreie YouTube-Version, die 2015 vorgestellt wurde und exklusive Serien (Cobra Kai, Youth & Consequences) und Musik bietet. Das neue Premium-Angebot enthält auch YouTube Music und kostet für Neumitglieder 12 US-Dollar im Monat. Bestandskunden zahlen den bisherigen Red-Preis. Bislang gab es YouTube Red nicht in Deutschland – YouTube Premium soll aber „demnächst“ auch in Deutschland, Österreich und in der Schweiz verfügbar sein. Gleiches gilt für YouTube Music. Wer den Start in Europa nicht verpassen will, kann sich von Google benachrichtigen lassen.

    Quelle: Heise

     
  • Funfiles 22:25 am 10. May 2018 Permalink | Antwort  

    UHD: Sky enthüllt konkrete Planungen für Fußball-WM 


    Gut fünf Wochen vor Turnierbeginn steht fest, welche Partien Sky an den ersten beiden Gruppenspieltagen der FIFA WM 2018™ in Russland zwischen dem 14. und 24. Juni live in Ultra HD zeigen wird. Nach dem Eröffnungsspiel zwischen Russland und Saudi-Arabien am 14. Juni dürfen sich Fußballfans auf Sky Sport UHD am Auftaktwochenende auf drei Kracher freuen. Am Freitagabend trifft Europameister Portugal auf Mitfavorit Spanien, am Samstag der zweifache Weltmeister Argentinien auf Island und am Sonntag steigt die deutsche Mannschaft gegen Mexiko ins Turniergeschehen ein.

    Neben beiden Partien des Titelverteidigers aus Deutschland zeigt Sky an den ersten elf Turniertagen jeweils beide Spiele der Mannschaften aus England, Spanien, Argentinien und des Gastgebers Russland. Am zweiten Spieltag zeigt Sky zudem die Partie von Rekordweltmeister Brasilien gegen Costa Rica in Ultra HD.

    Darüber hinaus zeigt Sky auch die Topspiele des Tages am dritten Gruppenspieltag, vier Achtelfinals, zwei Viertelfinals, beide Halbfinals, das Spiel um Platz 3 sowie das Finale am 15. Juli 2018. Die konkrete Spielauswahl für den letzten Gruppenspieltag sowie die ersten beiden K.-o.-Runden hängt von der konkreten Tabellenkonstellation bzw. den konkreten Paarungen ab und erfolgt kurzfristig. In jedem Fall wird Sky alle Spiele der deutschen Auswahl live in Ultra HD zeigen. Sämtliche Spiele, die Sky live überträgt, werden auch in zahlreichen Wiederholungen angeboten.

    Alle Spiele der FIFA WM 2018 bei Sky werden von Wolff-Christoph Fuss kommentiert, der innerhalb von 32 Tagen 25 Einsätze absolvieren wird.

    Die Live-Spiele der FIFA WM 2018 auf Sky Sport UHD in der Übersicht:
    1. Spieltag
    Donnerstag, 14. Juni, ab 16.45 Uhr: Russland – Saudi-Arabien
    Freitag, 15. Juni, ab 19.45 Uhr: Portugal – Spanien
    Samstag, 16. Juni, ab 14.45 Uhr: Argentinien – Island
    Sonntag, 17. Juni, ab 16.45 Uhr: Deutschland – Mexiko
    Montag, 18 Juni, ab 19.45 Uhr: Tunesien – England

    2. Spieltag:
    Dienstag, 19 Juni, ab 19.45 Uhr: Russland – Ägypten
    Mittwoch, 20. Juni, ab 19.45 Uhr: Iran – Spanien
    Donnerstag, 21. Juni, ab 19.45 Uhr: Argentinien – Kroatien
    Freitag, 22. Juni, ab 13.45 Uhr: Brasilien – Costa Rica
    Samstag, 23. Juni, ab 19.45 Uhr: Deutschland – Schweden
    Sonntag, 24. Juni, ab 13.45 Uhr: England Panama

    3. Spieltag:
    Montag, 25. Juni, ab 15.45 oder 19.45 Uhr: Spiel des Tages
    Dienstag, 26. Juni, ab 15.45 oder 19.45 Uhr: Spiel des Tages
    Mittwoch, 27. Juni, ab 15.45 Uhr: Südkorea – Deutschland
    Donnerstag, 28. Juni, ab 15.45 oder 19.45 Uhr: Spiel des Tages

    K.-o.-Runde:
    Samstag, 30. Juni, ab 15.45 oder 19.45 Uhr: Achtelfinale 1 oder 2
    Sonntag, 1. Juli, ab 15.45 oder 19.45 Uhr: Achtelfinale 3 oder 4
    Montag, 2. Juli, ab 15.45 oder 19.45 Uhr: Achtelfinale 5 oder 6
    Dienstag, 3. Juli, ab 15.45 oder 19.45 Uhr: Achteilfinale 7 oder 8

    Freitag, 6. Juli, ab 15.45 oder 19.45 Uhr: Viertelfinale 1 oder 2
    Samstag, 7. Juli, ab 15.45 oder 19.45 Uhr: Viertelfinale 3 oder 4

    Dienstag, 10. Juli, ab 19.45 Uhr: Halbfinale 1
    Mittwoch, 11. Juli, ab 19.45 Uhr: Halbfinale 2

    Samstag, 14. Juli, ab 16.45 Uhr: Spiel um Platz 3
    Sonntag, 15. Juli, ab 16.45 Uhr: Finale

    Die FIFA WM 2018 bei Sky in Ultra HD erleben
    Anfang April hatte sich Sky Deutschland die exklusiven Ultra-HD-Übertragungsrechte an 25 Begegnungen der FIFA WM 2018™ in Russland gesichert. Als einziger Anbieter in Deutschland zeigt Sky an allen Turniertagen jeweils das Topspiel des Tages live in Ultra HD. Das Angebot auf Sky Sport UHD steht unabhängig von den gebuchten Paketen allen Sky Kunden in Deutschland zur Verfügung, die den Sky+ Pro Receiver nutzen und die technischen UHD-Empfangsvoraussetzungen erfüllen.

    Um Sky Sport UHD zu entschlüsseln und die FIFA WM 2018 in bestmöglicher Bildqualität genießen zu können, ist darüber hinaus ein UHD-Fernseher Voraussetzung. Fußballfans können die Spiele dann in vierfach höherer Auflösung als bei HD erleben und sind damit so nah dran am Geschehen wie niemals zuvor.

    Empfangbar sind die Übertragungen der FIFA WM 2018 auf Sky Sport UHD über Satellit und für fast alle Kabelkunden von Sky.

     
  • Funfiles 20:53 am 2. May 2018 Permalink | Antwort  

    Sky Q – Heute geht’s los 

    Zeitenwende bei Sky – nichts anderes als „das neue Sky“ verspricht der Pay-TV-Anbieter mit Sky Q.

    Der heutige 2. Mai ist der Starttermin für Sky Q. Der Dienst soll ein neues Zeitalter bei Sky Deutschland einläuten. Er bietet nicht nur viele neue Features, sondern wird vom Pay-TV-Anbieter auch zum Anlass genommen, sich in vielerlei Hinsicht neu aufzustellen.

    Im Hardware-Sektor sind beispielsweise eine neue Soundbox und ein Sky Ticket TV-Stick auf dem Weg. Generell bekommt der temporäre Sky-Zugang eine Design-technische Auffrischung. Sky Q hingegen soll nun das breite Angebot des Pay-TV-Unternehmens in einem Dienst bündeln und den Kunden eine zeitgemäße Nutzung des Programmangebots ermöglichen.

    Hier wäre vor allem das nahtlose Wechseln zwischen bis zu fünf Endgeräten oder die Einbindung externer Mediatheken, wie der von ARD und ZDF, zu nennen. In Kürze soll auch der Streamingdienst Netflix integriert werden.

    In Großbritannien und Irland war Sky Q bereits 2016 gestartet. Nun hat man also auch hierzulande nachgezogen. Voraussetzung für dem Zugang zum „neuen Sky“ ist ein Sky+ Pro Receiver. Abgesehen vom Empfangsgerät sollen, was die Abonemmentkosten betrifft, Bestands- als auch Neukunden durch Sky Q keine Zusatzkosten enstehen.

     
  • Funfiles 16:19 am 25. April 2018 Permalink | Antwort  

    Ultrahoch aufgelöstes Fernsehen: "RTL Ultra" startet Ende April mit 4K und HDR 

    HD+ baut das UHD-Angebot weiter aus und ermöglicht seinen Kunden ab dem 28. und 29. April 2018 den Empfang des linearen UHD-Kanals.

    Mit dem Formel-1-Rennen aus Baku in Aserbaidschan startet die Mediengruppe RTL Deutschland am 28. und 29. April seinen Kanal „RTL UHD“ auf der Satelliten-TV-Plattform HD+. Auf dem Kanal sollen in 2018 weitere 17 Formel-1-Rennen inklusiveder Qualifyings ultrahoch aufgelöst ausgestrahlt werden – parallel zur Übertragung in HD.

    Zudem steht bereits mit dem Finale von „Deutschland sucht den Superstar“ am 5. Mai eine weitere UHD-Übertragung fest. Diese Sendung wird auf RTL UHD zudem mit erhöhtem Kontrastumfang (High Dynamic Range, HDR) im Format Hybrid Log-Gamma (HLG) laufen, das von vielen Fernsehern bereits unterstützt wird.

    Der lineare Ultra-HD-Testkanal „RTL UHD“ ist zunächst zeitlich limitiert bis Ende 2018 verfügbar. HD+ ist exklusiver Verbreitungspartner von „RTL UHD“ via Satellit, das erweiterte Angebot ist für HD+ Kunden mit UHD-TV ohne Zusatzkosten empfangbar. „RTL UHD“ ist neben UHD1 by HD+ und Travelxp 4k bereits das dritte UHD-Angebot, welches über Satellit exklusiv nur mit HD+ zu sehen ist.

    Quelle: Heise

     
  • Funfiles 21:28 am 20. April 2018 Permalink | Antwort  

    Sky mit erstem Abonnenten-Rückgang seit vielen Jahren 

    sky2

    Das gab es viele Jahre nicht: Sky hatte Ende März in Deutschland und Österreich etwas weniger Kunden als drei Monate zuvor. Halb so wild, betont das Unternehmen: Es gehe um Kunden, die ohnehin wenig Umsatz brachten. So ganz eindeutig ist die Strategie allerdings nicht.

    Eigentlich ist man von Sky in Deutschland und Österreich seit dem Abschied von Premiere ein stetiges Abonnenten-Wachstum gewohnt – da fällt es sofort ins Auge, wenn das in einem Quartal anders aussieht. In den ersten drei Monaten 2018 war das der Fall: Zählte Sky in diesen beiden Ländern zum Jahresende noch 5,191 Millionen Kunden, so waren es am 31. März nur noch 5,161 Millionen – ein Rückgang um 30.000 Abonnenten also.

    Als problematisch sieht man das bei Sky nicht an, es gehe hier vor allem um „low value customers“ – also Kunden, die bislang nur wenig Geld bei dem Unternehmen gelassen hatten, etwa durch sehr starke Rabattierung. Schon im Weihnachtsquartal hatte Sky über eine erhöhte Kündigungsrate berichtet, weil unter anderem etliche längerfristige Verträge ausgelaufen waren. Damals hatte man das noch mit einem starken Neukundengeschäft überkompensiert, was allerdings den Umsatz je Kunde drückte.

    Im Geschäftsbericht hieß es da, man nehme das bewusst in Kauf, weil man die Kundenbasis verbreitern und für jeden etwas bieten wolle. Nun betont man bei Sky hingegen, dass der Kundenrückgang Ergebnis der bewussten Entscheidung sei, stärker auf Kunden zu setzen, die bereit sind, mehr Geld auszugeben. Effekt demnach: Neukunden lassen im Schnitt fast zwei Euro pro Monat mehr bei Sky als noch ein Jahr zuvor. Zum Jahreswechsel hat es also laut Sky wieder einen Strategiewechsel gegeben. So oder so ist trotz des Dämpfers das Wachstum aufs Jahr gesehen immer noch deutlich: Im Vergleich zum 31. März 2017 stieg die Kundenzahl nämlich um 231.000 an.

    Das sorgte auch dafür, dass der Umsatz von Sky in Deutschland und Österreich in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres (das bei Sky immer zur Jahresmitte beginnt) um 6 Prozent auf nun 1,523 Milliarden Pfund (also etwa 1,76 Milliarden Euro) anstieg. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen hingegen ging um 18 Prozent auf 68 Millionen britische Pfund zurück. Schuld sind hier die hohen Kosten für die Bundesliga: Die langsam zu Ende gehende Saison war die erste im neuen Vertragszyklus – und das bedeutet, dass Sky 116 Millionen Pfund mehr für die Rechte zahlen musste als im Vorjahreszeitraum.

    Die gesamte Sky-Gruppe konnte ihren Umsatz in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres übrigens um 5 Prozent auf 10,14 Milliarden Pfund steigern, das EBITDA zog um 10 Prozent an. Das starke Gewinn-Wachstum in Großbritannien und Irland (+10 Prozent) sowie in Italien (+21 Prozent) machte also die Delle in Deutschland wieder mehr als wett. Italien verzeichnet dieses Umsatz- und Gewinnwachstum übrigens ohne weiteres Kundenwachstum. Hier ging die Abonnentenzahl auch im Jahresvergleich leicht von 4,802 auf 4,766 zurück. In Großbritannien und Irland zählt Sky inzwischen fast 13 Millionen Kunden.

    Quelle: DWDL

     
  • Funfiles 12:39 am 19. April 2018 Permalink | Antwort  

    Medienplayer Infuse mit Plex-Unterstützung und neuen Apple-TV-Funktionen 

    Medienplayer_Infuse_mit_Plex-Unterstützung_und_neuen_Apple-TV-Funktionen_›_ifun_de

    Der Medienplayer Infuse ist für Apple TV und iOS in Version 5.7 verfügbar. Das Update bringt unter anderem die Integration von Plex, Infuse lässt sich jetzt als vollwertiger Client für das Mediencenter verwenden.

    Mit der neuen Plex-Unterstützung lässt sich Infuse als Alternative zur Original-App von Plex verwenden, um von zuhause oder unterwegs auf die private Mediensammlung zuzugreifen. Dergleichen dürfte insbesondere dann von Vorteil sein, wenn man regelmäßig auch auf andere Videoquellen als Plex zugreifen und sich den ständigen Player-Wechsel ersparen will.

    Mit dem Update wurde auch die 4K-HDR-Unterstützung des Players optimiert. Infuse erlaubt die Wiedergabe dieser Inhalte ohne Transkodierung.

    Die Apple-TV-Version der App hat mit dem Update auch gleich einen neuen Anstrich verpasst bekommen. Hier haben die Entwickler insbesondere den Umgang mit Favoriten und Listen verbessert. Ausführlich finden sich diese beiden Funktionen hier erklärt.

    Infuse ist in der Basisversion kostenlos nutzbar. Für Pro-Funktionen wie die Unterstützung zusätzlicher Video- und Audioformate, AirPlay- und Google-Cast-Unterstützung oder den Zugriff auf bei Cloud-Diensten abgelegte Medien wird die Pro-Version benötigt.

    Quelle: iFun

     
  • Funfiles 12:33 am 19. April 2018 Permalink | Antwort  

    Schlummernde Netzwerkgefahren: BSI warnt vor veralteter Router-Software 

    d-link-dir-615

    Der D-LINK Router DIR-615 wird zwar mittlerweile nicht mehr vertrieben, dürfte aber immer noch in vielen Privathaushalten und Büros im Einsatz sein. Der Hersteller hat das Gerät einst mit dem Zusatz „Firewall-Schutz für Ihr Netzwerk“ beworben, das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) sieht Letzteres jedoch eher nicht gegeben, sondern warnt im Gegenteil in diesem Zusammenhang vor einer Schwachstelle in der Firmware des Geräts.

    Angreifern ist es demnach möglich, einen sogenannten Cross-Site Scripting Angriff durchzuführen. Hierbei kann durch die Eingabe spezieller Befehle Schadcode zur Ausführung gebracht werden.

    D-Link hat noch kein fehlerbehebendes Update bereitgestellt, wobei sich mit Blick auf die Leistungsdaten des Geräts ohnehin die Frage stellt, ob man den Router nicht besser durch ein neueres und schnelleres Modell ersetzt.

    Allgemein solltet ihr mit Blick auf diese Information jedenfalls im Hinterkopf behalten, dass ältere Netzwerkgeräte unabhängig von der fehlenden Unterstützung aktueller Standards auch zum Sicherheitsrisiko werden können. Oft haben diese keine automatischen Update- oder Benachrichtigungsfunktionen integriert und hängen im schlimmsten Fall über Jahre mit veralteter Software im Netz. Nehmt euch am nächsten Regentag also die Zeit, die Verfügbarkeit von Updates bei den von euch eingesetzten Netzwerkgeräten zu prüfen.

    Quelle: iFun

     
  • Funfiles 16:25 am 4. April 2018 Permalink | Antwort  

    Nur bei Sky: Die FIFA WM 2018 in Ultra HD 

    sky-ultra-hd

    An jedem Spieltag der FIFA Fußball-Weltmeisterschaft Russland 2018™ überträgt Sky Deutschland jeweils das Topspiel des Tages in Ultra HD, darunter unter anderem alle Spiele der deutschen Nationalmannschaft, beide Halbfinals und das Finale. Mit gestochen scharfer Bildqualität in vierfach höherer Auflösung als bei HD bringt Sky den Zuseher so nah ans Geschehen ran wie niemals zuvor.

    Sky Deutschland hat sich die exklusiven Ultra-HD-Übertragungsrechte an 25 Begegnungen der FIFA WM 2018™ in Russland gesichert. Die mit der SportA, der Sportrechteagentur von ARD und ZDF, geschlossene Vereinbarung räumt Sky das exklusive Recht ein, als einziger Fernsehsender in Deutschland an allen Turniertagen jeweils das Topspiel des Tages live in Ultra HD zu übertragen. Das Angebot auf Sky Sport UHD steht allen Sky Kunden in Deutschland zur Verfügung, die den Sky+ Pro Receiver nutzen und die technischen UHD-Empfangsvoraussetzungen erfüllen.

    Neben dem Eröffnungsspiel am 14. Juni 2018 umfasst das Live-Angebot unter anderem alle Spiele der deutschen Nationalmannschaft und weitere ausgewählte Topspiele des Tages, darunter auch vier Achtelfinals, zwei Viertelfinals, beide Halbfinals, das Spiel um Platz 3 sowie das Finale am 15. Juli 2018. Sämtliche Spiele, die Sky live überträgt, werden auch in zahlreichen Wiederholungen angeboten.

    Die Übertragungen der FIFA WM 2018 in Ultra HD sind unabhängig von den gebuchten Paketen für alle Sky Kunden in Deutschland freigeschaltet, die den Sky+ Pro Receiver nutzen. Um Sky Sport UHD zu entschlüsseln und die bestmögliche Bildqualität genießen zu können, ist darüber hinaus ein UHD-Fernseher Voraussetzung. Fußballfans können die Spiele dann in vierfach höherer Auflösung als bei HD erleben und sind damit so nah dran am Geschehen wie niemals zuvor. Empfangbar sind die Übertragungen der FIFA WM 2018 auf Sky Sport UHD über Satellit und in fast allen Kabelnetzen.

    Quelle: Sky

     
  • Funfiles 22:20 am 2. April 2018 Permalink | Antwort  

    Ist VAVOO.tv legal? Das müssen Sie wissen 

    Vavoo

    Haben Sie schon einmal von VAVOO.tv gehört, fragen Sie sich sicher, was dahintersteckt und ob die Nutzung der Seite legal ist. Wir haben die Antwort in diesem Artikel für Sie.

    Im Gegensatz zu bekannten Streaming-Portalen wie etwa Kino.to können Sie auf VAVOO.tv keine Filme streamen. Die Seite bietet eine Software zum Download an. Mit dieser Software können Sie ein Home Mediacenter einrichten und damit Videos, Filme, Musik und Online-Streams anschauen und verwalten. Die VAVOO Software ähnelt in den Funktionen Kodi. Da sie plattformübergreifend ist, können Sie VAVOO zum Beispiel auf Windows, Mac OS und Android verwenden. Zudem kann VAVOO auch im Google PlayStore heruntergeladen werden.

    VAVOO.tv und auch die dort angebotene Software sind so legal wie etwa Kodi. Sie brauchen also weder beim Besuch der Seite noch vor dem Downloaden der Software Bedenken haben.

    Problematisch sind jedoch die Add-Ons, genau wie auch bei Kodi. Bei VAVOO heißen diese Add Ons auch Bundle. Besonders bei den inoffiziellen Add-ons ist Vorsicht geboten – diese sind meist illegal.

    Quelle: Chip

     
  • Funfiles 17:04 am 29. March 2018 Permalink | Antwort  

    HD+ zeigt RTL-Serie "Sankt Maik" zu Ostern in UHD 

    sankt-maik

    Wer die RTL-Serie „Sankt Maik“ noch nicht gesehen hat und das nachholen will, hat an Ostern die Chance dazu: HD+ zeigt ab Karfreitag nämlich alle zehn Folgen auf seinem UHD-Sender UHD1.

    Die derzeitige Serien-Offensive von RTL ist für den Sender nicht nur inhaltlich wichtig, sondern stellt auch aus technischer Sicht einen Wendepunkt dar. Mit „Sankt Maik“ hatten die Kölner erstmals eine komplette Serie in UHD, kombiniert mit HDR, produziert. Und genau diese Tatsache ruft nun erneut HD+ auf den Plan: Dort ist die Serie an Ostern nämlich noch einmal in voller Länge auf UHD1 zu sehen. Die erste Folge wurde dort damals parallel zur Ausstrahlung bei RTL gezeigt, die anderen Episoden wurden zeitversetzt ausgestrahlt.

    HD+ zeigt die insgesamt zehn Folgen zwischen Karfreitag und Ostermontag jeweils ab 20:15 Uhr. Während am ersten und zweiten Tag jeweils zwei Folgen ausgestrahlt werden, gibt es samstags und sonntags sogar gleich drei Folgen zu sehen. Neben einem UHD-fähigen TV-Gerät und dem Empfang über Satellit benötigen die Zuschauer ein HD+ Modul oder einen HD+ UHD-Receiver mit einer HD+ Karte.

    Quelle: DWDL

     
  • Funfiles 19:07 am 14. March 2018 Permalink | Antwort  

    So teilen sich Sky und DAZN die CL ab 2018/19 

    Sky-DAZNFußball-Fans, aufgepasst. Sky und DAZN haben bekanntgegeben, wie sie die Champions-League-Übertragungen ab der kommenden Saison aufteilen. Um alles zu verstehen, sollte man aber lieber mitschreiben…

    Bereits vor einigen Monaten scherzte Sky-Chef Carsten Schmidt, man müsse schon studiert haben, um die Champions League ab der kommenden Saison zu verfolgen. Was er damit meinte: Sky und DAZN haben sich die Rechte an der Königsklasse im Fußball gesichert und teilen sich die Rechte auf – das wird aber ziemlich kompliziert. Dafür ist das ZDF als Free-TV-Anbieter komplett raus. Nun haben Sky und DAZN einen Einblick in ihre Planungen gegeben und verraten, wer welches Spiel wann zeigt.

    Bereits durchgesickert war ja schon vor Monaten, dass sich Sky stärker als bislang auf die Konferenzen konzentrieren wird. In der Gruppenphase werden so alle Spiele immer mal wieder zu sehen sein, pro Tag zeigt der Sender zudem ein Einzelspiel in voller Länge. Das macht bei zwölf Übertragungstagen zwölf Spiele. Hier hat Sky außerdem bei neun Übertragungstagen das Erstwahlrecht, kann also jeweils das vermeintlich beste Spiel mit deutscher Beteiligung zeigen. An den restlichen drei Tagen steht dieses Recht DAZN zu, die zudem weitere Spiele in voller Länge zeigen. Zuletzt gab es Gerüchte, Sky dürfe bei der Konferenz kein Spiel länger als 30 Minuten zeigen, eine deutsche Konferenz würde man damit nicht mehr machen können. Offiziell bestätigt hat Sky das aber noch nicht.

    Ab dem Achtelfinale wird es dann noch etwas komplizierter: Neben der Konferenz, bei der wieder alle Spiele laufen, zeigt Sky vier von acht Spielen in voller Länge live und exklusiv. Dabei hat der Sender das Erstwahlrecht für eins der acht Hinspiele. Zur Rückrunde ist es ähnlich, hier kann Sky dann aber sogar die besten vier Spiele auswählen – also alle, die komplett live zu sehen sein werden. DAZN muss sich also mit dem Rest begnügen. Falls es aber nur eine deutsche Mannschaft in das Achtelfinale schafft, wird das Hinspiel sowohl von Sky als auch von DAZN übertragen. Legt man das auf die aktuelle Saison um, würde das bedeuten, dass das Hinspiel des FC Bayern München gegen Istanbul in voller Länge live bei Sky und DAZN laufen würde. Das Rückspiel wäre exklusiv bei Sky zu sehen gewesen.

    Auch beim Viertelfinale ist bei Sky wieder die Konferenz zu sehen. Daneben werden zwei von vier Einzelspielen live und in voller Länge exklusiv übertragen. Hier kann sich Sky das erste Spiel wählen, DAZN das zweite. Wenn auch hier nur noch eine deutsche Mannschaft im Wettbewerb ist, übertragen beide. Beim Rückspiel kommt es drauf an, wie viele deutsche Mannschaften den Einzug in das Viertelfinale schaffen. Mindestens zwei Einzelspiele werden aber auf jeden Fall bei Sky laufen. Schaffen es drei oder vier deutsche Teams ins Viertelfinale und spielen nicht gegeneinander, werden alle Spiele live und exklusiv bei Sky übertragen. Die Halbfinal-Spiele sowie das Finale sind sowohl bei Sky als auch bei DAZN zu sehen.

    Die Aufteilung liegt damit im Rahmen dessen, was Beobachter zuvor erwartet hatten: Sky setzt voll auf die Konferenz und wird mindestens 29 Spiele komplett übertragen. DAZN dagegen wird deutlich mehr Einzelspiele zeigen, muss Sky aber meist das Erstwahlrecht dieser Spiele überlassen. Bei DAZN werden also voraussichtlich vor allem viele Spiele ohne deutsche Mannschaften landen.

    Neben dem Wegfall des ZDF und der komplizierten Aufteilung der Spiele zwischen Sky und DAZN wird sich zur CL-Saison 2018/19 aber noch einiges mehr ändern. So wird es andere Anstoßzeiten geben: Statt um 20:45 Uhr werden künftig sechs Spiele pro Spieltag um 21 Uhr übertragen, zwei weitere um 18:55 Uhr. Zu Beginn der neuen Saison gibt es zudem vier feste Startplätze für die deutschen Bundesliga-Teams, dadurch wird die Champions League aus deutscher Sicht attraktiver.

    Quelle: DWDL

     
c
Neuen Beitrag erstellen
j
nächster Beitrag/nächster Kommentar
k
vorheriger Beitrag/vorheriger Kommentar
r
Antwort
e
Bearbeiten
o
zeige/verstecke Kommentare
t
Zum Anfang gehen
l
zum Login
h
Zeige/Verberge Hilfe
Shift + ESC
Abbrechen