MMORPG Bless startet kostenlos auf Steam

Das Asia-MMORPG Bless Online verlässt heute den Early Access und erscheint für alle Spieler kostenlos als Free-To-Play Version auf Steam. Wer sollte sich das MMORPG anschauen?

Nach einer fünfmonatigen Early Access-Phase auf Steam haben ab heute alle Spieler die Möglichkeit kostenlos in Bless Online reinzuschnuppern.

Was können Spieler von Bless erwarten?

Bless ist ein klassisches MMORPG, dass Ihr sowohl mit einem Tab Target-, als auch mit einem Action-Kampfsystem spielen könnt. Es warten die gewohnten „Töte X hiervon“ oder „Bring Y dorthin“ Quests auf Euch.

Bless setzt auf klar definierte Klassen: In Bless Online habt Ihr die Wahl zwischen aktuell 6 verschiedenen Klassen. Dabei hat jede Klasse eine mehr oder weniger definierte Aufgabe in einer Gruppe. Der Paladin ist zum Beispiel ein sehr guter Heiler, wohingegen der Berserker gut austeilen kann.

Gruppen setzen sich in Dungeons meistens aus einem Heiler, einem Tank und zwei Damage-Dealern zusammen.

Features des MMOs: Damit Euer Charakter auch etwas in Bless zu tun hat, gibt es viele verschiedene Aufgaben, denen Ihr Euch widmen könnt.

  • In Bless Online warten zahlreiche Dungeons auf Euch, die Ihr erkunden könnt. Um Euch die Suche zu vereinfachen, gibt es ein Gruppenfinder-Tool. Wobei viele Gruppen einfach im Chat nach Mitspielern fragen.
  • Bless ist ein PvP-MMO. Sobald Ihr das Schutzgebiet Eurer Fraktion verlasst, könnt Ihr von feindlichen Spielern jederzeit angegriffen und getötet werden. Es gibt im Spiel ein Item, das PvP für einige Zeit verhindert.
  • Neben dem offenen PvP könnt Ihr Euch auch in verschiedenen PvP-Modi mit anderen Spielern messen. Der Peninsular War ist ein Schlachtfeld für 30 Spieler. Daneben gibt es noch eine Arena und Gilden-PvP.
  • Bless Online gibt Euch die Möglichkeit viele Monster zu zähmen und sie als Pet oder Reittier in Eure Sammlung aufzunehmen. Zum Release gab es über 660 verschiedene Monster zum Sammeln. Zum F2P-Launch soll es für zurückkehrende Spieler ein besonderes fliegendes Mount geben.

Was ist neu mit dem Release von Bless?

Vor dem Launch erhielt Bless Online ein Update, welches das Maximallevel der Spieler von 45 auf 50 anhob. Außerdem wurde das Endgame um einen neuen Raubzug für 10 Spieler erweitert.

Zum Release wird man Bless Online endlich auf Deutsch spielen können. Bisher mussten Spieler grundlegende Englischkenntnisse mitbringen, um das Asia-MMO zu spielen.

Wer sollte sich Bless Online anschauen?

Wenn Ihr Bless zum Release gespielt habt und dann aufgehört habt, lohnt sich ein erneuter Blick in das MMO. Neowiz hat in den letzten 5 Monaten an Bless Online gearbeitet, neue Inhalte implementiert und die Performance verbessert.

Ein klassisches AAA-MMO: Doch auch Spieler, die noch keinen Blick auf das MMO werfen konnten, sollten einen Blick riskieren. Bless ist besonders für Spieler interessant, die mal wieder ein klassisches MMO spielen wollen. Im Spiel erwartet Euch die Holy Trinity und Ihr seid auf Gruppen in PvP- und PvE-Inhalten angewiesen.

Erwartet aber kein so actionreiches Kampfsystem, wie es Spiele wie Tera oder Black Desert bieten. Das Kampfsystem von Bless Online ist relativ langsam.

Quelle: MeinMMO