Alexa spricht auf allen Echos im Haus – dank neuer Routinen-Funktion: Ankündigungen

Wer die Routinen von Amazons Alexa nutzt, der kann sich ab sofort über eine neue Funktion freuen: Ankündigungen.So langsam aber sicher, kommen wir der lange erwarteten Funktion näher, dass TTS – also Text to Speech – über die Amazon Echo Geräte möglich ist.
Mit der neuen Funktion „Ankündigungen“ in den Alexa Routinen, lässt sich die Amazon Dame nun zumindest dazu bewegen, benutzerdefinierte Sätze auf den Echos abzuspielen.

Aber Moment mal. dass geht doch schon lange mit der Funktion „Alexa sagt“. Nun, nicht ganz. Bei dieser Funktion sagt Alexa einen zuvor definierten Satz nur auf einem Gerät. Und zwar auf dem getriggerten Echo.
Ich hatte bisher die Routine „gute Nacht“ so gehandhabt, das ich dem Amazon Echo im Schlafzimmer diesen Satz entgegen geworfen habe.
Danach wurde der Alarm scharf gestellt, die Lichter im Haus gehen aus und das Smart Home nimmt den Modus „schlafend“ ein. Als Bestätigung sagte der Echo im Schlafzimmer den Satz:

Gute Nacht, ich sage homee bescheid, dass du schlafen gehst“.

Mit der neuen Funktion Ankündigung, wird nun auf allen Echos im Haus angesagt, das der Alarm scharf geschaltet wurde.
Das sollte zukünftig verhindern, dass jemand bei scharfen Alarm die Haustür öffnet, um vielleicht nochmal mit dem Hund rauszugehen.

Ein weiteres Beispiel im Alltag wäre, eine Routine über den Amazon Echo in der Küche zu triggern, worauf Alexa dann über alle anderen Echos im Haus die Familie zum Essen zusammen ruft.

Wo findet man die neue Funktion:

Ganz einfach: Dafür in der Amazon Alexa Smartphone App auf Routinen gehen. Unter Aktionen wählt man „Nachrichten“ aus.
Hier kann man nun entscheiden, ob eine Benachrichtigung via Push versendet werden soll, oder eben eine Ankündigung auf den Amazon Echos abgespielt wird.
Möchte man nicht, dass es auf allen Echos abgespielt wird, können auch nur die gewünschten Geräte per „Häkchen“ angewählt werden.

Wer passende Hardware hat, welche dazu genutzt werden kann um eine Routine auszulösen – beispielsweise einen Tür/Fensterkontakt, kann diese natürlich mit der neuen Funktion verknüpfen.
Wird eine Tür geöffnet könnte Alexa über alle Echos „warnen“.

„Hey Max, hier wird sich nicht rausgeschlichen“ 😉

Quelle: Siio