Digitalradio DAB+ seit heute in Österreich

Am 28. Mai 2019 startet das Digitalradio DAB+ in Österreich. 83 Prozent der Hörerinnen und Hörer sollen mit der Sendetechnik erreicht werden. Zudem wird es viele neue Radioprogramme geben.

Das DAB+-Netz startet heute, dem 28. Mai 2019 mit bekannten und vielen neuen Radioangeboten. Der regionale DAB+-Netzbetreiber wurde bereits im April des vergangenen Jahres etabliert. Dem ORS comm GmbH & Co KG (ORS) wurde die Zulassung für den Betrieb der bundesweiten Multiplex-Plattform, für digitalen terrestrischen Hörfunk im Standard DAB+ für zehn Jahre erteilt.

Vorerst sollen die österreichischen Landeshauptstädte und Verkehrswege versorgt werden, wobei eine Gesamtabdeckung von 83 Prozent der Bevölkerung angestrebt wird. Auf DAB+ werden zukünftig neun Radiostationen bundesweit empfangbar sein. Neben den bereits analog-terrestrisch empfangbaren Programmen werden zunächst Rock Antenne, Radio Maxima, Technikum ONE, Arabella Plus, Radio Maria und ERF Plus auf DAB+ österreichweit On-Air gehen.

Der Netzausbau des bundesweiten DAB+ Multiplexes für digitalen Hörfunk wird in drei Phasen erfolgen. Gestartet wird am 28. Mai 2019 mit einer gemeinsamen Aufschaltung in Wien am Kahlenberg, am DC Tower sowie in Liesing und an den Standorten Graz-Schöckl, Linz-Lichtenberg und Semmering-Sonnenwendstein. Nach der ersten Phase werden bereits 60 Prozent der österreichischen Bevölkerung DAB+ empfangen können. In der zweiten und dritten Phase werden weitere Standorte in Betrieb genommen und somit 83 Prozent der österreichischen Bevölkerung mit neuen Programmen versorgt.

Michael Wagenhofer, Geschäftsführer der ORS Gruppe äußert sich über das digitale Rundfunkangebot: „Die technische Zukunft des Radios in Österreich ist vielfältig und reicht vom analogen UKW-Radio, über Streaming-Angebote via Internet bis zum digitalen Radiostandard DAB+. Die Versorgung mit DAB+ stellt dabei ein Zusatzangebot zur etablierten und nahezu flächendeckenden UKW-Versorgung dar.“

In vielen europäischen Staaten ist DAB+ bereits etabliert. Laut Beschluss des EU Parlaments müssen Neuwagen in Zukunft zusätzlich den digital-terrestrischen Radioempfang gewährleisten. Im Handel sind Endgeräte für DAB+ mittlerweile erhältlich.

Quelle: Internetworld